Suedamerika
Lokalzeit: - Argentina Time (UTC-3):
Argentinien - Strasse zum Fitz Roy Mountain

Südamerika

Argentinien

Destination Argentinien - Tourismus in Südamerika


Südamerika - Südosten
Argentinien
Destination Argentinien

Destination im Südosten Südamerikas

Argentinien hat durch seine Grösse, seine Schönheit und Vielfalt, schon seit Jahrzehnten, Völker aus den unterschiedlichsten Länder der Welt angezogen. Im Vordergrund steht meist die romantische Vorstellung von Freiheit, Lebensgefühl und Abenteuer und wird dem auch gerecht.

Argentinien ist bekannt für seine Naturschönheiten wie Sumpfgebiete, Dschungel, einzigartige Tierwelten, das ewige Eis und das Hochland in den Anden mit deren fantastischen Salzwüsten und andere sehenswerte Landschaften.

Ein Land, wo die Vorstellung von Freiheit, Lebensgefühl und Abenteuer vereint werden...
Ein argentinischer Schreiber beschrieb einmal die Vielfalt des Landes als:
"Die meisten Menschen, denen er begegnete, kamen als Einwanderer nach Argentinien: Russische Emigranten, persische Missionare, italienische Pizzabäcker, spanische Visionäre, Dudelsack spielende Schotten, mürrische Buren, Abenteurer auf der Suche nach Seeungeheuern, Goldsucher und wilde Trinker - ein jeder mit jeweils einer anderen Geschichte"
Argentinien hat durch seine Grösse, seine Schönheit und Vielfalt schon seit Jahrzehnten, Völker aus den unterschiedlichsten Länder der Welt angezogen. Im Vordergrund steht meist die romantische Vorstellung von Freiheit, Lebensgefühl und Abenteuer und wird dem auch gerecht. Das sogenannte Silberland (abgeleitet vom lateinischen argentum = Silber) hat dennoch viel mehr zu bieten als bloss die berühmten Hauptanziehungspunkte wie der Tango, Fussball und Patagonien. Schon beim Betrachten der Grösse des Landes von rund 2 780 000 km2, wird ersichtlich, dass sich mehr dahinter verbirgt. Schönheiten wie Sumpfgebiete, Dschungel, einzigartige Tierwelten, das ewige Eis und das Hochland in den Anden mit deren fantastischen Salzwüsten sind nur einige der kontrastreichen Landschaften von Argentinien.
Aber nicht nur landschaftlich bietet das zweitgrösste Land des südamerikanischen Kontinents viele Möglichkeiten. Auch kulturell erlebt man in Argentinien ein charmantes Durcheinander verschiedener Kulturen, was dem Ganzen einen speziellen Flair verleiht. Die nächsten Abschnitte sollen ein wenig detaillierter auf die einzelnen Gebiete Argentiniens eingehen.
Im Norden, wo Argentinien eine Grenze mit Bolivien, Paraguay und Brasilien teilt, sieht man imposante Vulkane im Hochland, im Kolonialstil erhaltene Dörfer, welche noch sehr an ihren Traditionen und Bräuchen festhalten, oder auch Dschungelgebiete und Regenwälder, die sich aneinander reihen vom Nordwesten in den Nordosten. Im Westen sind es hauptsächlich bizarre Schluchten, Salzwüsten und schneebedeckte Andengipfel und im Osten Sumpfgebiete, subtropisches Klima, eine imposante Flora und Fauna und nicht zu vergessen die berühmten Iguazu-Wasserfälle an der Grenze zu Brasilien. Mit etwa 275 Fällen gehören die Iguazu-Wasserfälle zu den spektakulärsten dieser Art und ziehen jährlich tausende Begeisterte an.
Um Argentinien zu erreichen, reist man automatisch über die Landeshauptstadt Buenos Aires (spanisch = Gute Winde). Und das ist auch gut so, denn neben der Funktion als pulsierende Weltmetropole mit mehr als 12 Mio. Einwohner, hat diese Stadt noch so einiges mehr zu bieten. In der Stadt des argentinischen Tangos gibt es neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten, eine Vielzahl einzelner Quartiere wie zum Beispiel "La Boca" mit den farbig angemalten Häusern oder das historische Viertel "San Telmo", wo man Tango vom Feinsten geniessen kann. Buenos Aires ist sehr besonders und beeindruckend und sollte deshalb sicher drei Tage der Reise ausmachen.
"Trockene Sandfläche" (spanisch=Cuyo), hiess einst die Region im Zentrum von Argentinien, wo heute die grössten Obstplantagen des Landes und der beste argentinische Wein gedeiht. Ob spanische Kolonien die Reben einführten oder sie aus Rosinenkernen entstanden, weiss man nicht. Durch das Wasser der Anden werden riesige Olivenhaine und Reben genährt. Da sich das Inkareich vor Jahrhunderten bis hierhin ausdehnte, ist die Region von dieser Kultur sehr geprägt. Viele schöne Dorfgemeinschaften und Ruinen befinden sich um die weltbekannte Weinstadt Mendoza. Auch der höchste Berg Amerikas, der Aconcagua (6959m), befindet sich nicht weit entfernt und überblickt majestätisch das Land.
Verlässt man den Westen und geht in Richtung Osten trifft man auf ein Mittelgebirge im rötlichen Felsmassiv, die Sierra. Dieses Gebiet ist mehr oder weniger einsam und fast unbewohnt bis man schlussendlich zur Stadt Cordoba gelangt. Sehr von den spanischen Kolonien geprägt hat die Universitätsstadt einen charmanten Charakter und lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Auf der gleichen Höhe grenzt Argentinien weiter östlich noch an den Staat Uruguay und teilt knapp 500 km Grenze.
Je weiter man in den Süden gelangt, desto mehr wird der Charakter der Seenregion und Nordpatagoniens klar bemerkbar. Argentinische Gauchos reiten mit ihren Pferden durch eine Landschaft, geprägt von imposanten Vulkanen und türkisfarbenen Seen und Lagunen. Diese Gegend eignet sich sehr für Aktivitäten wie Reiten, Wandern, Kajak und vieles mehr. Die Stadt San Carlos de Bariloche ist ein guter Ausgangspunkt für diverse Ausflüge in die nähere Umgebung.
Die längste Grenze bildet das Land mit über 5000 km mit Chile im Westen. Östlich von Argentinien liegt der Atlantische Ozean. Im Gegensatz zum Nachbarland Brasilien, eignet sich Argentiniens Küste allerdings nicht zum Baden. Dennoch hat die Küste, vor allem im Süden um die Halbinsel Valdes, ihre ganz speziellen Reize. Wer an Tieren und deren natürliche Umgebung interessiert ist sollte einen Besuch auf der Halbinsel nicht verpassen. Seelöwen, Magellan-Pinguine, See-Elefanten und sogar Wale sind nicht selten zu sehen und verzaubern jeden Besucher.
Das wohl bis heute scheinbare "unendliche" südliche Patagonien ist die Heimat der stürmischen Winde, des launischen Wetterfrosches und des ewigen Eises. Wer das Abenteuer Patagonien wählt sollte sich auf ein einzigartiges Erlebnis gefasst machen. El Calafate ist der optimale Ausgangspunkt für Touren in den Los Glaciares Nationalpark, wo der berühmte Perrito Moreno Gletscher liegt. Dieser gehört zu den längsten Eisfeldern der Welt und kann mit einem Führer betreten werden. Wenn man noch weiter in Richtung Süden geht, gelangt man zur mythischen Insel Feuerland, am südlichen Ende Amerikas. Ushuaia ist die südlichste Stadt der Welt, die ganzjährig bewohnt ist und hat dementsprechend ihren ganz eigenen Charakter. Viele Touren zum legendären Kap Horn, nach Chile oder zur Antarktis starten hier.
Ob man Patagonien individuell, zum Beispiel auf der legendären Schotterstrasse Ruta 40, die sich bis zum Feuerland erstreckt, oder mit einem Reiseleiter bereist, bleibt jedem selbst überlassen. Gerne möchte ich hinzufügen, dass man dieses Land zwar mit Worten beschreiben kann, allerdings muss man diese Einzigartigkeit dieses Landes erleben um sich diese Landschaften und die Atmosphäre vorzustellen. Deshalb sollte auch diese Reise gut vorbereitet werden um das Maximum dieser Destination zu erleben. Gerne beraten und helfen wir bei der Gestaltung einer individuellen oder geführten Tour durch dieses faszinierende Land.

Mehr Informationen...





Der Medien-Überblick von DestinationenCH
Zusammengestellt für www.argentinien-reise.ch


DestinationenCH
Wandel in Argentinien
Autor: Neue Zürcher Zeitung NZZ - Bearbeitet von: DestinationenCH - Datum: 18.03.2016
Tags: Argentinien, Buenos Aires, Wandel
Wandel in Argentinien: Buenos Aires bittet wieder zum Tanz. Nach dem Regierungswechsel macht Argentinien derzeit einen Wandel durch - wirtschaftlich, aber auch gesellschaftlich. Die Strahlkraft der Hauptstadt Buenos Aires dürfte dabei noch zunehmen. Publiziert in der NZZ (dt)
DestinationenCH
Weinroute im Valles Calchaqíes in Nordargentinien
Autor: Neue Zürcher Zeitung NZZ - Bearbeitet von: DestinationenCH - Datum: 17.01.2016
Tags: Nordargentinien, Valles Calchaqíes, Weinberge, Wandern, Argentinien
Valles Calchaqíes in Argentinien: Süsse Trauben und rote Berge. Im Nordwesten Argentiniens liegen die höchsten Weinberge der Welt. Geniessen kann man hier nicht nur den Wein, sondern auch die Natur. Grossartige Schluchten laden zum Wandern ein. Publiziert in der NZZ (dt)





Schweizer Regionen - Postleitzahl Suche Schweiz

Der Schweizer Reisemarkt
Mehr Informationen...
Destination SüdAmerika Information Argentinien Argentinien travelExchange Netzwerk Liste SüdamerikasSüden


Publikation: www.argentinien-reise.ch / Titel: Destination Argentinien / Author: www.travelexchange.ch / Daten von: Argentina - Secretariat of Tourism und Wikipedia

Layout, Grafik und Inhalt:
© MGOS WebDesign
www.travelexchange.ch